Posts

Rezension: "Solange Schnee vom Himmel fällt" von Nicholle Fischer

Bild
Eine spannende Reise durch die Zeit zurück ins Russland von 1916/1917.
Lieblingszitat: "Was von Bedeutung war, waren einzig und allein die Menschen, die das Leben zu einem großen Abenteuer machten. Menschen, für die es sich lohnte zu kämpfen und stark zu sein, auch wenn einem das Herz in der Brust brach. Menschen, die dir den gleichen Gefallen jederzeit zurückgaben und dich unter Tränen zum Lachen bringen konnten. Die Summe unserer Stärke resultierte aus der Liebe und dem Zuspruch unserer Freunde heraus und dieser Zuspruch konnte ganze Jahrzehnte überdauern [...]."

Rezension: "Kurt" von Sarah Kuttner

Bild
Ein trauriges, aber auch Hoffnung spendendes Buch über einen tragischen Verlust. Wie lebt man weiter nach dem Tod eines geliebten Menschen, eines kleinen Kindes?
Lieblingszitat: "Mein Gesicht wird heiß von der Sonne, mein Herz von der Nähe, und ich drehe meinen Kopf an Kurts Schulter so, dass ich ihn riechen kann. Die Wärme seines Hoodies, den Geruch seiner Haut, am Hals, da, wo der Pullover sie zulässt. Und das erste Mal seit Wochen fühle ich mich getröstet. Nicht so sehr von Kurt, eher vom Leben. Und ein bisschen von Brandenburg."

Rezension: "Dem Horizont so nah" von Jessica Koch

Bild
Ein unglaublich emotionales und trauriges Buch nach einer wahren Geschichte, die einen fassungslos zurücklässt. 
Lieblingszitat: "Ich weiß nicht, wie lange wir da saßen, auf dieser Pferdekoppel, zu zweit und trotzdem jeder mit seinem Schmerz allein. Einem Schmerz, der auch dann nicht kleiner wurde, wenn wir ihn miteinander teilten."

Rezension: "Das Meer so nah" von Fiona Blum

Bild
Ein wundervolles Buch mit tollen, vielschichtigen Charakteren, das meine Sehnsucht nach Irland wieder geweckt hat.
Lieblingszitat: "Und mit einem Mal hatte sie verstanden, was George Miller auf seiner Reise nach Irland zu finden gehofft und womöglich tatsächlich gefunden hatte: Eine Heimat, die nichts damit zu tun hatte, woher man stammte, wie man hieß und welche Sprache man sprach - eine Heimat der Seele."